Film

DER FILM

Der erste in Deutschland produzierte Dokumentarfilm in 3D erzählt vom leistungsfähigsten optischen Teleskop der Welt und von den Menschen, die damit arbeiten. Das „Very Large Telescope“ der Europäischen Südsternwarte ESO ist eines der fazinierendsten wissenschaftlichen Geräte, die je gebaut wurden, und es hat seinen Platz an einem der aufregendsten Orte unseres Planeten gefunden: In der Atacamawüste in Nord-Chile. Der Film begleitet den jungen Astronomen Jochen Liske aus der ESO-Zentrale in der Nähe Münchens auf seinem Weg zum Cerro Paranal. Mitten im roten, unirdischen Wüstengebirge der Atacama, auf beinahe dreitausend Metern Höhe, einhundertzwanzig Kilometer von der nächsten menschlichen Behausung entfernt, steht dort ein unglaublicher, silbern glänzender High-Tech-Außenposten mit James-Bond-Qualitäten (Tatsächlich wurde das Observatorium auf den Cerro Paranal als Motiv für die letzte James-Bond-Produktion genutzt!). Mit Jochen Liske begegnen wir den Menschen, die dort leben und arbeiten. Vom Tanklastzugfahrer, der jeden Tag 27.000 Liter Wasser auf den Cerro Paranal bringt, bis zur weltweit anerkannten Spezialistin für die Erforschung Schwarzer Löcher.
DAS AUGE 3D ist eine Reise: In die Atacamawüste, und von dort in die Tiefen des Universums

INTERVIEW IN SPEKTRUM d.W. ONLINE

FILMKRITIK IN OCULUM

THE MOVIE

In June 2009, a film crew of German 3D film experts parallax raumprojektion travelled to Chile’s Atacama Desert, one of the most arid places on earth. Here the VLT (Very Large Telescope) of the European Southern Observatory (ESO) is located. It is the “sharpest eye of humankind”, which outperforms even the Hubble Space Telescope in some wavelengths. One of the most fascinating scientific instruments ever built, it has found its home in one of the most exciting places in the world.
The meticulously crafted 3D visuals of THE EYE convey an intense feeling of “being there” to the spectators, taking them on virtual tours inside the huge telescope domes or out walking in the desert. Along with stunning views of the telescopes and clear explanations of how such a technology masterpiece functions, the movie also showcases the life of astronomers, engineers, physicists and technicians at a scientific outpost in the desert – 120 kilometres away from any human settlement, but closer to the stars than any other place on earth…

Advertisements